Wahl 13. September 2020

Achim Renner
Achim Renner

Strukturen.wandeln

 

 

Das Kohleausstiegsgesetz ist mittlerweile, seit dem 14.08.2020, in Kraft getreten.
Damit haben sich die Spielregeln geändert und wir werden unseren ge-wohnten Trott verlassen. Wir alle müssen uns wandeln und uns den Herausforder-ungen stellen. Diesen Prozess wollen wir mit der CDU Bedburg konstruktiv begleiten. Dabei setzten wir auf eine hohe Bürgerbeteiligung und ein rasches Handeln. Nur so bleibt die einmalige und zentrale Lage unserer Region interessant und bedeutsam.
Ein Patentrezept gibt es nicht. Wir brauchen gute Ideen, um den Wandel mit Weitblick und Augenmaß zum Erfolgsmodell werden zu lassen.
Für unsere gemeinsame Zukunft bleiben wir hellwach.

 

Bernd Schüller
Direktkandidat für Bedburg-Broich

 


Ordnung.halten

 

Immer wieder klagen die Bürgerinnen und Bürger über Ruhestörungen, Müllhalden, Vandalismus und verschmutzte Parkanlagen und Gehwege. Neben den Randbezirken ist insbesondere unser schöner Schlosspark gleichwohl betroffen. An vielen Stellen im Stadtgebiet fehlt es an Mülleimern sowie Kotbeutel für Hunde.
Durch eine personelle Aufstockung von Ordnungsamt und Bauhof kann die Sicherheit und Sauberkeit wieder garantiert werden. Gleichwohl sollte an der Ordnungspartnerschaft mit der Kreispolizei festgehalten und diese weiter ausgebaut werden. Gemeinsam mit unserem Bürgermeisterkandidaten Michael Stupp möchten wir uns dafür einsetzen, dass sich die Bedburger weiterhin sicher und wohl fühlen können.

 

 

Louisa Vogelsang
Direktkandidatin für Lipp/Millendorf

 

Louisa Vogelsang
Louisa Vogelsang

Achim Renner
Achim Renner

Gesundheit wahren

Die gegenwärtige medizinische Versorgung im Bedburger Stadtgebiet ist gesichert. Doch ist sie es in der Zukunft auch? Viele der niedergelassenen Ärzte in Bedburg sind älter als 60 Jahre und werden voraussichtlich in den nächsten 5 bis 10 Jahren nicht mehr praktizieren.
Wir als CDU Bedburg machen uns stark für eine frühzeitige Bedarfsanalyse bzgl. der medizinischen Versorgung und dass die Bedürfnisse der (neuen) Ärztinnen und Ärzte in Bedburg berücksichtigt werden. Zudem befürworten wir ein medizinisches Versorgungszentrum, welches mit dem Bedburger Krankenhaus in enger Kooperation steht.
Für eine sichere ärztliche Versorgung machen wir uns stark, um auch zukünftig die gesundheitliche Versorgung aller Bedburger zu sichern.

 

 

Achim Renner
Direktkandidat Kirch-/Kleintroisdorf

 


Familien.leben

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist mir als Vater zweier Töchter besonders wichtig. Ich werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass Eltern den Spagat zwischen Beruf und Betreuung noch besser meistern können. Hierzu bedarf es grundlegend einer familienfreundlichen, städtischen Infrastruktur und ein flexibles Betreuungsangebot in Kitas und Schulen.
Änderungspotential sehen wir als CDU beim Grundstücksvergabeverfahren. Heute müssen sich die Bewerber, egal ob Extern oder Bedburger*in, in ein Losverfahren begeben. Wir erstreben ein faires Vergabesystem, in dem unsere Bürger eine realistische Chance haben sich in ihrem familiären und sozialen Umfeld niederzulassen.
Mit einer starken CDU im Stadtrat werden wir dies ändern.

 

Michael Stupp

Direktkandidat für Kaster IV &
Bürgermeisterkandidat der Stadt Bedburg

 

Michael Stupp
Michael Stupp

Bildung und Soziales

  • wir setzen uns dafür ein, dass auch in Zukunft alle   Schulabschlüsse in Bedburg erreicht werden können
  • wir fordern die Betreuungszeiten der weiteren städtischen Kindertageseinrichtungen bei Bedarf anzupassen

Wirtschaft & Nachhaltigkeit

  • wir werden den Bedburger Einzelhandel durch moderne Verwaltungsstrukturen und Konzepte stärken
  • wir werden durch die Ausweisung nachhaltiger Gewerbeflächen in Bedburg den Strukturwandel zukunftssicher und bürgerfreundlich gestalten

 


Sicherheit und Ordnung

  • wir werden den ordnungsbehördlichen Außendienst bei der Wahrnehmung aller Aufgaben gezielt unterstützen
  • wir werden unsere Feuerwehr entlasten und „fremde“ Aufgaben abgeben

 




Mobilität.steigern

Mit dem Ausbau der S-Bahn in die Großstädte unserer Region haben wir die einmalige Chance Bedburgs Attraktivität für alle Generationen erheblich zu steigern. Gerade in Zeiten des Strukturwandels wird die gute Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes und der Weiterbildungsangebote große Bedeutung gewinnen. Hierzu gehört aber auch, dass die städtischen Außenbezirke ebenfalls Berücksichtigung finden. Auch aus den ländlichen Regionen muss man den Zug oder die S-Bahn mittels öffentlicher Verkehrsmittel erreichen können. Als CDU-Bedburg werden wir dieses zukunftsweisende Gesamtkonzept mit allen Mitteln vorantreiben. Lasst uns den Anschluss an die Zukunft nicht verpassen.

 

Michaela Imbery
Direktkandidatin für Königshoven II,
Pütz und Weiler Hohenholz

 

 

Michaela Imbery
Michaela Imbery


Michael Skomrock
Michael Skomrock

Handel.fördern:

Viele Gewerbetreibende der Stadt Bedburg beklagen eine mangelnde Vertretung ihrer Interessen während der letzten Jahre.
Sie fordern eine enge und partnerschaftliche Zusammen-arbeit mit den politischen Ent-scheidungsträgern unserer Stadt.
Diesen Wunsch greifen wir als CDU gerne auf. Wir fördern den regionalen Handel und stärken damit den Wirtschaftsstandort unserer Heimat. Großen Wert legen wir dabei auf ein breites Angebot von Facharbeitsplätzen. So setzen wir uns, neben der Förderung, für eine nachhaltig abgestimmte und konzipierte Stärkung der ortsansässigen Betriebe ein.

Michael Skomrock
Direktkandidat für Königshoven I



Sicherheit.stärken:

Die Wahrung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit ist eine kommunale Kernverant-wortung.
Das aktuelle Sicherheits-konzept weist aus Sicht der CDU ein deutliches Ausbaupotential auf.
So fordern wir seit langem eine regelmäßige Umsetzungsdokumentation zur Validierung der eingeleiteten Maßnahmen.
Die CDU Bedburg steht nach wie vor für eine kon-sequente Umsetzung eines Sicherheitskonzeptes, bei dem wir uns in Bedburg alle sicher fühlen können. Dabei ist die Stärkung und der Ausbau der Ordnungspartnerschaft zwischen der Kreispolizeibehörde und dem städtisch geführten Ordnungsamt unumgänglich. Das Ziel zur Stärkung des Sicherheitsgefühls der Bedburger Bürger haben wir dabei stets fest im Blick.

Bernd Schiefer
Direktkandidat für Kirch-/ Grottenherten

Bernd Schiefer
Bernd Schiefer


Familien.leben:

Die Arbeit nimmt für die meisten Menschen einen großen Teil ihrer Zeit und Energie in Anspruch. Der Beruf als einziger Lebensinhalt ist den meisten Menschen jedoch zu wenig. Wir wünschen uns Kinder und ein Familienleben.
Doch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein schwieriges Thema. Die meisten Kitas in unserer Stadt werden von externen Trägern verwaltet und verfügen über relativ starre Betreuungszeiten. Wir als CDU möchten gemeinsame Konzepte entwickeln und die Betreuungszeiten dem modernen Berufsleben an-gleichen. Alleinerziehend oder im Schichtdienst tätig zu sein, darf nicht heißen, dass die Betreuung der Kinder eine tägliche Herausforderung ist und man im Zweifel auf die Berufstätigkeit verzichten muss.

Sascha Ropertz
Direktkandidat für Bedburg I