Vandalismus am Schulzentrum Bedburg

 

CDU unterstützt Maßnahmen gegen Vandalismus am Schulzentrum Bedburg

 

Errichtung eines Zauns in Abstimmung mit Schulleitungen und Schülern könnte Abhilfe schaffen

 

Zusammen mit der FWG und ohne die Stimmen der SPD hat sich die CDU-Fraktion im Einvernehmen mit den Schulleitungen für die Planung einer Umzäunung am Bedburger Schulzentrum ausgesprochen, um den zunehmenden Vandalismus dort besser in den Griff zu bekommen. Das weitere Vorgehen solle aber zunächst in enger Abstimmung mit den Jugendlichen, den Schulen sowie der Jugendpflege und Jugendhilfeplanung erfolgen.
Dabei begrüßt es die CDU, dass die mögliche Errichtung eines Zaunes in das Schulleben eingebunden werden soll. Durch konkrete Projekte der Schulsozialarbeit könne die Akzeptanz eines Zaunes bei den Schülerinnen und Schülern erhöht werden.
„Die Entscheidung ist ein guter Kompromiss, um einerseits dem Bedürfnis der Schülerinnen und Schülern nach einem sicheren Schulumfeld gerecht zu werden und andererseits der berechtigten Forderung nach Maßnahmen gegen Zerstörung und Verschmutzung nachzukommen“, so der Vorsitzende des Schulausschusses Heinz-Gerd Schmitz.
Von der zusätzlichen Sicherung des Schulgeländes durch die Installation von Videokameras am Schulzentrum hält die CDU Bedburg indes nicht viel. „Das wäre einfach zu teuer und könnte zu datenschutzrechtlichen Problemen führen“, so Nadine Heuser, CDU-Sprecherin im Ausschuss.