P R E S S E M I T T E I L U N G

CDU fordert direkte Straßen-zufahrt der Feuerwehr in Kaster

Erleichterung f√ľr die Wehr

 

17.04.2018

 

CDU fordert direkte Stra√üenzufahrt der Feuerwehr in KasterūüĒ•

Bislang muss die Feuerwehr in Kaster bei Eins√§tzen Richtung K√∂nigshoven/ Kirchherten/Bedburg-West immer erst von der Wache Richtung Kirmesplatz und von dort auf die St.Rochus-Stra√üe abbiegen, um die westlichen Ortschaften zu erreichen. F√ľr die Wehr und Anwohner der Stra√üe ‚ÄěAm Rathaus‚Äú entstehen oft problematische Situationen.
Zeitsparender und effektiver w√§re es, wenn die L√∂schkr√§fte einen direkten Zugang von der Wache zur St.-Rochus-Stra√üe h√§tten. So k√∂nnte beispielsweise eine nur f√ľr die Feuerwehr erlaubte Durchfahrt (gg√ľ. der Metzgerei Esser) eine wichtige Erleichterung f√ľr die Wehr darstellen. Daher fordert die CDU nach Gespr√§chen mit der Feuerwehr, diese M√∂glichkeit zu pr√ľfen. Schlie√ülich k√∂nnte dadurch im Ernstfall wichtige Zeit eingespart werden, die nach Einsch√§tzung der Feuerwehrf√ľhrung bei Eins√§tzen entscheidend sein kann.


P R E S S E M I T T E I L U N G

CDU fordert Beseitigung der Schlaglöcher

‚ÄěUnfallgefahr zu gro√ü‚Äú

 

24.04.2018

 

Bedburg. Die Stra√üe ‚ÄěIm Kellergarten‚Äú in Kirch-Kleintroisdorf ist derzeit in einem schlechten Zustand. Ein Schlagloch reiht sich an das n√§chste. ‚ÄěDie vielen Schlagl√∂cher f√ľhren regelm√§√üig zu gef√§hrlichen Situationen f√ľr Spazierg√§nger (mit und ohne Rollator), f√ľr Fahrradfahrer, aber auch f√ľr Autofahrer‚Äú, √§rgert sich CDU-Ratsmitglied Torsten Krosch. In einem Antrag hat er jetzt zusammen mit der CDU Bedburg Ma√ünahmen zur Beseitigung des gef√§hrlichen Zustandes der Stra√üe gefordert.

 

CDU-Ratsmitglieder Torsten Krosch und Andreas Becker zusammen mit Anwohnern
CDU-Ratsmitglieder Torsten Krosch und Andreas Becker zusammen mit Anwohnern

WLAN . . .¬† f√ľr Bedburg/Erft

Die EU-Kommission will den Zugang der Europ√§er zum schnellen Internet stark ausbauen. Seit Jahren bleibt der Ausbau des Internets in Europa, allen voran in Deutschland, hinter den Erwartungen zur√ľck. W√§hrend in anderen Regionen der Welt der Ausbau ultraschneller Glasfaser- und Mobilfunkverbindungen vorangetrieben wird, setzt Deutschland auf die Aufr√ľstung alter Kupferleitungen mit der Vectoring-Technik, um die Menschen zumindest mit einem etwas schnelleren Internetzugang auszustatten.

Der Europ√§ischen Kommission geht das alles nicht weit und schnell genug. Sie will die Versorgung der Europ√§er mit schnellem Breitbandzugang in den kommenden Jahren drastisch ausbauen. Bis 2025 soll jeder Haushalt in Europa einen Anschluss mit √úbertragungsraten von mindestens 100 Megabit je Sekunde haben, der bei Wunsch problemlos auf 1 Gigabit je Sekunde aufgestockt werden kann. Glasfaser-Entwicklungsland Deutschland mit 1 Prozent ‚Äď Weltmeister S√ľdkorea: 72 Prozent 22. Februar 2016, Autor: Michael Kroker Internationaler Vergleich der Glasfaser-Anschl√ľsse in Haushalten: Deutschland √ľberspringt erstmals die 1-Prozent-Schwelle ‚Äď und ist weit abgeschlagen.

 

Dass Deutschland bei der Internet-Infrastruktur im internationalen Vergleich weit zur√ľck h√§ngt, habe ich immer mal wieder hier im Blog behandelt: Vor einem Jahr etwa zeigte eine Vergleichsstudie, dass Deutschland bei schnellen Web-Zug√§ngen auf Rang 31 zur√ľckgefallen und der Abstand zum Spitzenreiter sich in weniger als zwei Jahren mehr als verdoppelt hat.

Freies WLAN f√ľr alle dank EU


Grunst√ľcke in Bedburg-Rath

Zusammen mit Ortsb√ľrgermeister Herbert F√∂rster setzt sich die CDU-Bedburg f√ľr Bauland in Bedburg-Rath ein. Ortb√ľrgermeister F√∂rster: "Durch die gute Verkehrsanbindung √ľber die B 59 nach K√∂ln und die gut funktionierende Dorfgemeinschaft ist Rath ein attraktiver Wohnstandort.

 

Leider fehlt es an Bauland und Grundst√ľcken vor allem f√ľr junge Familien." In einem Antrag hat F√∂rster dies nun zusammen mit der CDU gefordert.

Bauland und Grundst√ľcke


Schnelles Internet f√ľr Bedburg

Eine ausreichende Breitbandversorgung ist heutzutage f√ľr eine Stadt von enormer Bedeutung. In einem Antrag fordert die CDU Bedburg daher, die aktuelle Versorgungssituation in Bedburg hinsichtlich des Breitbandausbaus zu ermitteln und entsprechende F√∂rderantr√§ge zu stellen.
‚ÄěEs kann nicht sein, dass das Internet in einigen Ortsteilen wie Kirch- Kleintroisdorf h√§ufig instabil und schwach ist‚Äú, √§rgert sich CDU-Ratsmitglied Torsten Krosch. ‚ÄěIm Rahmen der Daseinsf√ľrsorge ist es Aufgabe der Kommune, daf√ľr zu sorgen, dass eine nachhaltige Breitbandversorgung auch im l√§ndlichen Raum gesichert ist.‚Äú
Tats√§chlich sind viele Ortsbereiche derzeit nicht ausreichend versorgt, wenn man die vom Bund erkl√§rte Mindestaufgreifschwelle von 30 Mbit/s heranzieht. ‚ÄěGerade f√ľr Schulen und Firmen muss das Internet in unserer Stadt noch schneller sein‚Äú, fordert CDU-Vorsitzender Andreas Becker, der 50 Mbit/s f√ľr alle f√ľr erstrebenswert und notwendig h√§lt.

CDU fordert Breitbandausbau auch in den Ortsteilen


Dorfplatz soll schöner werden!

Ein Dorfplatz ist Treffpunkt und Verweilort. Deswegen fordert Ortsb√ľrgermeister Hans-Willi Maassen zusammen mit der CDU Bedburg die Versch√∂nerung des Dorfplatzes in Kirchherten mit B√§nken und Blumen.

Verschönerung des Dorfplatzes


Senioren Union Bedburg

Bei der Mitgliederversammlung der Senioren Union Bedburg wurde Dietmar Heffels von den rund 50 Teilnehmern mit gro√üer Mehrheit wiedergew√§hlt. Auch Stellvertreterin Marie-Luise Kaslonek und Schatzmeisterin Ingrid Esser wurden in ihrem Amt best√§tigt. Als Beisitzer wurden Udo Grunow, Klaus P√§tsch und Carmelo Pedalina gew√§hlt. CDU-Stadtverbandsvorsitzender Andreas Becker und Manfred Speuser gratulierten dem neuen Vorstand und w√ľnschen ihm f√ľr die gemeinsame Arbeit viel Erfolg und gutes Gelingen.

Mitgliederversammlung der Senioren Union Bedburg


CDU Preisausschreiben

CDU k√ľrt Sieger des Preisausschreibens - Wie viele Golfb√§lle sind in der Flasche? Das war die Frage beim CDU-Stand auf dem Pfingstmarkt im letzten Jahr.
Uschi Gottesleben aus Frechen und Ren√© Vogel aus Bedburg-Blerichen wussten die richtige Anzahl und gewannen damit jeweils ein Dinner f√ľr zwei Personen auf Gut Hohenholz, das sie jetzt im Beisein der CDU Kollegen Andreas Becker und Wolfgang Esser erhielten

Mitgliederversammlung der Senioren Union Bedburg